Suicide Circus

Musikrichtungen:

Elektro, House, Techno

Das aktuelle Programm

    >> zum aktuellem Programm des Suicide Circus

    Über den Suicide Circus

    Der Charme der 90er

    Der Suicide Club ist 2009 neu eröffnet worden und er lebt noch ein wenig von seinem alten Ruf: In den 90ern befand sich der Technoclub in der Dircksenstraße in Mitte, seit der Neueröffnung ist er auf dem RAW-Gelände ansässig. Inhaber, damals wie heute, ist Ralf Brendeler, der den Suicide Circus ohne viel Schnickschnack betreibt: Es gibt ein paar Sofas, ein paar Scheinwerfer, Wände mit Graffitis und nicht unbegrenzt Platz! Hier geht es nicht um Masse, sondern um Klasse: Brendeler bucht nur Leute, die er kennt, z.B. DJ Mori oder Jake The Rapper! Er lässt sich seine DJ's nicht über Agenturen vermitteln, sondern legt besonderen Wert darauf, dass er kennt, was er anbietet. Und das merkt man: Die Stimmung ist auf irgendeine Art persönlich! Es ist entspannt und trotz RAW-Lage nicht so touristisch wie andere Clubs dort. Fazit: Der Charme der 90er kommt rüber und lebt neu auf!

    Wo befindet sich des Suicide Circus

    Adresse

    Re­valer Strasse 99
    Berlin - Friedrichshain

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Was sagst du zum Suicide Circus?

Total Score:
Dj und Musik (schlecht = 0, sehr gut = 10)
Preise (teuer = 0, billig = 10)
Flirt Faktor (schwer = 0, leicht = 10)
Publikum (aggressiv = 0, nett = 10)
Türsteher (schwer reinzukommen = 0, einfach = 10)

normaler Eintritt:

10,00€

Ähnliche Clubs